Ziele

Der junge Mensch soll mit der Zeit wieder zugänglich und fit für ein reguläres Jugendhilfeangebot gemacht werden. Unsere Betreuungsleistungen zielen dabei, neben der individuellen Stabilisierung, auf die Entwicklung und Erweiterung persönlicher, sozialer und kommunikativer Kompetenzen ab.
Das Ziel der ambulanten Zusatzleistung besteht darin, dem jungen Menschen die Möglichkeit zu geben sich auf eine tragfähige Beziehung mit Kontinuität einzulassen. Jugendliche Systemsprenger sollen diese Leistung nicht als Eingriff in ihre eigene Lebenswelt verstehen, sondern vielmehr als Möglichkeit einen festen und verbindlichen Ansprechpartner zu haben, mit welcher Lebensperspektiven entstehen können und der einzelne wieder in ein tragfähiges Leben finden kann.
Die zu betreuenden Jugendlichen erleben in dieser Hilfeform nicht nur das Abfangen/Abwenden einer drohenden oder schon vorhandenen Obdachlosigkeit, welches wiederum krankhafte Verhaltensmuster bei den jungen Menschen nach sich ziehen würde. Sondern sie erleben die Möglichkeit zur Integration in ein reguläres Jugendhilfesetting.


Besucher
  • 8.212 Besuche