Ein Innovatives Projekt für Systemsprenger
Systemsprenger sind Jugendliche, die schon erfolglos durch mehrere Jugendhilfemaßnahmen  gelaufen sind. Häufig haben sie eine psychiatrische Erkrankung und sind immer wieder von Obdachlosigkeit bedroht. In Gruppen sind sie aufgrund gestörter Verhaltensmuster nur sehr schwer integrierbar.

Wir leben in einem Land mit einem äußerst vielseitigen Betreuungsangebot nach dem SGB VIII. Dennoch ist es so, dass derzeit allein im Bundesland Berlin ca. 2000 Jugendliche auf der Straße leben und um das Überleben in der Großstadt kämpfen.
Die Ursachen und Auslöser dieser Tatsache sind vielschichtig. Kinder und Jugendliche aus sozialschwachen und bildungsarmen Verhältnissen sind jedoch deutlich höher gefährdet und betroffen, als Kinder aus anderen Sozial- und Bildungsschichten.

 

„Für das Jugendhilfeangebot „Homebase- Innovative Hilfen für Systemsprenger“ hat der Freestyle e.V. in 2019 rund 800m² in Berlin Spandau angemietet. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen wurde das Projekt und der Verein jetzt durch die „Ikea Stiftung“ und „Stiftung Wohnhilfe in Höhe von 188 585€ gefördert.

 

Der Vorstand, die Geschäftsführung und die gesamte Belegschaft von Freestyle bedankt sich recht herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Hohe  Fördersumme.
In 10 Tagen  wird der Freestyle ein Videoclip über den aktuellen Stand des Bauvorhabens in Berlin Spandau veröffentlichen.“

 

gefördert durch Ikea Stiftung
in Höhe von: 50 000€
gefördert durch Stiftung Wohnhilfe
in Höhe von: 138 585€

Besucher
  • 17.986 Besuche